Startseite
INFOSERVICE
ALLGEMEINES
www.bahn-und-reisen.de
ein Produkt der
DNV-Touristik GmbH

Bolzstraße 126
70806 Kornwestheim
Tel.: 07154.131830
Fax: 07154.131833
info@dnv-tours.de
Auf einen Blick Reiseverlauf
Termine & Preise & Buchung Reiseinfos Bildergalerie

Musikalischer Advent in Dresden

1. Tag: Anreise nach Dresden
Mit den schnellen ICE-/IC-Zügen erreichen Sie Dresden. Unternehmen Sie einen geführten Rundgang durch die adventlich geschmückte Stadt. Abendessen im Hotel (fakultativ).

2. Tag: Albertinum und Frauenkirche
Vormittags besichtigen Sie die berühmte Frauenkirche (inkl. Audioguide) und das Albertinum mit seinen zwei weltberühmten Sammlungen (inkl. Führung). Das Albertinum verdankt seinen Namen dem im 19. Jh. regierenden König Albert von Sachsen. Ursprünglich als Zeughaus genutzt und in der Geschichte mehrfach umgebaut, beherbergt es heute auf mehr als 4.000 qm Ausstellungsfläche die Skulpturensammlung und die Galerie Neue Meister der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Die Galerie zeigt 300 Exponate von der Romantik bis zur Gegenwart, darunter Werke von Caspar David Friedrich, Ludwig Richter, Claude Monet, Edgar Degas und Max Liebermann. Ebenso hochkarätig ist die Skulpturensammlung mit ihrer beeindruckenden Antikensammlung. Nachmittags haben Sie Zeit zur freien Verfügung, die Sie zum Beispiel für einen Bummel über den Striezelmarkt nutzen können. Abendessen im Erlebnisrestaurant „Pulverturm“ in der Nähe der Frauenkirche (fakultativ). Lassen Sie den Abend musikalisch ausklingen und besuchen Sie ein Konzert in der Frauenkirche (Karte der Kategorie 3 inkl.). Der Kammerchor und das Ensemble der Frauenkirche präsentieren J. S. Bachs Weihnachtsoratorium (Kantaten I - IV BWV 248).

3. Tag: Panometer und Grünes Gewülbe
Am Vormittag besuchen Sie das Panometer. Von einer zwölf Meter hohen Aussichtsplattform öffnet sich der Blick auf Yadegar Asisis 360-Grad-Panorama zum Thema „Dresden im Barock”. Im Anschluss besuchen Sie das Museum „Historisches Grünes Gewölbe” mit seinen rund 1.000 unschätzbar wertvollen Exponaten aus drei Jahrhunderten (inkl. Audioguide). Danach haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Frühes Abendessen im Restaurant „Sophienkeller” (fakultativ). Lassen Sie den Tag mit einem Besuch von „Hänsel und Gretel“ in der Staatsoperette Dresden ausklingen (fakultativ).

4. Tag: Dresdner Zwinger
Der Dresdner Zwinger ist das bedeutendste Bauwerk des Spätbarock und gilt mit seinem Kronentor als Wahrzeichen der Stadt. Als Orangerie und höfischer Festspielplatz zwischen 1710 und 1728 erbaut, gewährt seine detailreiche Pracht Einblicke in die Zeit von Kurfürst Friedrich August I. Heute sind die Porzellansammlung, die Gemäldegalerie „Alte Meister”, die Rüstkammer und der Mathematisch-Physikalische Salon im Zwinger untergebracht. Zum Abschluss Ihrer Reise besuchen Sie dieses imposante Bauwerk (inkl. Führung). Dann heißt es Abschied nehmen und Sie treten die Heimreise antreten mit den schnellen ICE-/IC-Verbindungen die Rückreise an.  
  
Programmänderungen vorbehalten.

» zu den Preisen und Terminen