Startseite
INFOSERVICE
ALLGEMEINES
www.bahn-und-reisen.de
ein Produkt der
DNV-Touristik GmbH

Bolzstraße 126
70806 Kornwestheim
Tel.: 07154.131830
Fax: 07154.131833
info@dnv-tours.de
Auf einen Blick Reiseverlauf
Termine & Preise & Buchung Reiseinfos Bildergalerie

Ostern in Dresden – Musikstadt mit Weltruhm

1. Tag: Anreise nach Dresden
Mit den schnellen Verbindungen der ICE-/IC-Züge gelangen Sie nach Dresden. Auftakt Ihrer Reise ist ein geführter Rundgang durch die Stadt, die auch Elbflorenz genannt wird. Freuen Sie sich auf die schönsten Sehenswürdigkeiten. Abendessen im Hotel (fakultativ). Am Abend besuchen Sie ein Konzert in der berühmten Frauenkirche. Johann Sebastian Bachs Matthäus-Passion steht auf dem Programm (Karte der Kat. 3).

2. Tag: Dresdner Zwinger
Der Dresdner Zwinger ist das bedeutendste Bauwerk des Spätbarock und gilt mit seinem Kronentor als Wahrzeichen der Stadt. Als Orangerie und höfischer Festspielplatz zwischen 1710 und 1728 erbaut, gewährt seine detailreiche Pracht Einblicke in die Zeit von Kurfürst Friedrich August I. Heute sind die Porzellansammlung, die Gemäldegalerie Alte Meister, die Rüstkammer und der Mathematisch-Physikalische Salon im Zwinger untergebracht. Im Rahmen einer Führung lernen Sie die Gemäldegalerie Alte Meister näher kennen. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, erkunden Sie Dresden auf eigene Faust. Abendessen im Hotel (fakultativ). Besuchen Sie am Abend die Staatsoperette Dresden (fakultativ). Auf dem Programm steht die Tango-Oper „Maria de Buenos Aires“ von Astor Piazolla und Horacio Ferrer (in spanischer Sprache).

3. Tag: Albertinum
Das Dresdner Albertinum verdankt seinen Namen dem Ende des 19. Jahrhunderts regierenden König Albert von Sachsen. Ursprünglich als Zeughaus genutzt und in der Geschichte mehrfach umgebaut, beherbergt das Albertinum heute auf mehr als 4.000 qm Ausstellungsfläche die Skulpturensammlung und die Galerie Neue Meister der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Freuen Sie sich auf eine Führung durch die Galerie Neue Meister mit ihren rund 300 Exponaten von der Romantik bis zur Gegenwart, darunter Werke von Caspar David Friedrich, Ludwig Richter, Claude Monet, Edgar Degas und Max Liebermann. Danach haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Wer möchte trifft sich zu einem fakultativen Abendessen in geselliger Runde im Erlebnisrestaurant Pulverturm an der Frauenkirche.

3. Tag: Rückreise
Nachdem dem Frühstück heißt es Abschied nehmen und Sie treten mit den schnellen ICE-/IC-Verbindungen die Rückreise an.     

Programmänderungen vorbehalten.


» zu den Preisen und Terminen